TRAIECT I – Korea

by admin, 11. October 2017

TRAIECT I – Korea
Traditionelle Asiatische Instrumente und Elektronik

Sori Choi – traditionelle koreanische Schlaginstrumente

mit neuen Kompositionen für Schlagzeug und Elektronik von Hyo-jee Kang, Jung-eun Park, Hye-yeon Choi, Danbi Jeung, Jieun Noh

Für TRAIECT I komponieren Komponistinnen, die am Institut für neue Musik “Incontri” der Hochschule für Musik Theater und Medien Hannover studiert haben, neue Werke für traditionelles koreanisches Schlagzeug und Elektronik.

Sie werfen dabei jeweils einen individuellen Blick auf die koreanische Tradition und beziehen sich gleichzeitig auf Isang Yun, die Vatergestalt der koreanischen Neuen Musik, der in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre.
Das Konzert findet am 16. November 2017 im Calder-Saal des Sprengel Museums Hannover statt.

Das Konzert wird durch zwei Gesprächsveranstaltungen begleitet und vorbereitet. Am 12. November spricht Dr. Shin-Hyang Yun in einer Matinee über die Beziehungen Koreas zum Westen und die Rolle von Isang Yun. Am 15. November sprechen die Komponistinnen mit Younghi Pagh-Paan über ihre Stücke und über die Bedeutung Isang Yuns für sie. Auch das Institut für Weltmusik an der Universität Hildesheim wird die Veranstaltungen begleiten.

TRAIECT I ist der Beginn einer neuen Veranstaltungsreihe der HGNM in Zusammenarbeit mit FMSBW, dem elektronischen Studio der HMTM Hannover.
In den Jahren 2018 – 2021 wird die Reihe mit den Ländern Iran, Taiwan, Kasachstan und Philippinen fortgesetzt.


Sonntag, 12. November 2017  |  11:15 Uhr
Vortrag

Was ist der Westen für Korea?
Vortrag von Dr. Shin-Hyang Yun (Berlin)
Sprengel Museum Hannover
Eintritt: 8 € / erm. 5 € (inkl. Museum)


Mittwoch, 15. November 2017  |  17:00 Uhr
Gespräch

Isang Yun und die Folgen
Gespräch mit Younghi Pagh-Paan und den Komponistinnen
HMTM Hannover, Raum E 15
Eintritt frei


Donnerstag, 16. November 2017  |  19:00 Uhr
Konzert

Uraufführungen von Hyo-jee Kang, Jung-eun Park, Hye-yeon Choi, Danbi Jeung, Jieun Noh
Sprengel Museum Hannover
Eintritt 10 € /erm. 5 €

Hye-yeon Choi: 38°0’0’’ N, 126°49’0’’ E (UA)
für koreanische Gongs, Floor Tom, Elektronik und Video

Jung-eun Park: Sinawe (UA)
für Buk und Kleinperkussion 10′

Danbi Jeong: Assa!
für Janggu und Live-Elektronik 7′

Hyo-jee Kang: Aufzeichnungen aus dem Kellerloch (UA)
für diverses Schlagzeug 12′

Jieun Noh: Go-Hyang (Heimat)
für Jing, Metall und Live-Elektronik 15′


Traiect-Flyer (PDF)


 

hgnm          hmtmh                              kuha