Zeitlupe | Gérard Pesson – Mes Béatitudes

by HGNM (d), 10. February 2017

Gérard Pesson – Mes Béatitudes

So., 2. April 2017 | 16 Uhr
Sprengel Museum Hannover

Werke von Gérard Pesson, Mahler, Schnittke und Chopin

Interpretiert vom Flex Ensemble (Hannover)
Moderation:  Martin Kaltenecker (Musikwissenschaftler, Paris)

Gérard Pesson (geb. 1958) ist einer der wichtigsten französischen Komponisten seiner Generation – es wird höchste Zeit, ihm eine Zeitlupe zu widmen. Besonders, da die Konzertreihe in diesem Jahr unter dem Thema „Musik über Musik“ steht.
Pesson versteht es, sich in seinen Werken auf bekanntes musikalisches Repertoire zu beziehen und Verwandschaften aufzuzeigen, gleichzeitig setzt er die Musik in einen zeitgenössischen Kontext.  Sein Werk „Mes Béatitudes“ für Klavierquartett nimmt Bezug auf die Romantik von Wagner und Bruckner, und die Zeitlupe greift diese Fäden auf.

Interpretiert werden die Kompositionen von Pesson, Mahler, Schnittke und Chopin vom hannoverschen Flex Ensemble. Dieses junge Ensemble besteht aus Absolventen des Instituts für Kammermusik der HMTMH und hat sich zuhause und international bereits einen guten Namen erspielt. Ihrer Vorliebe für zeitgenössische Musik gehen sie in außergewöhnlichen Konzertprogrammen und -formaten nach.

Moderiert wird das Konzert vom Musikwissenschaftler Martin Kaltenecker, einem ausgewiesenen Kenner des Werkes von Gérard Pesson. Im Gespräch mit dem Komponisten wird Kaltenecker das Werk und Denken Pessons reflektieren.

Gérard Pesson © C. Daguet Editions Henry Lemoine

Flex Ensemble

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Sprengel Museum Hannover
Kurt-Schwitters-Platz
30169 Hannover

Eintritt: 10 € / erm. 5 €  / 3 € mit Hannover Aktivpass