Zeitlupe | Noriko Kawakami

by HGNM (d), 20. June 2017

Zeitlupe | Noriko Kawakami

So., 1. Oktober 2017 | 18.30 Uhr
Sprengel Museum Hannover

Noriko Kawakami:  Neues Werk (2017)  – UA, Kompositionsauftrag der HGNM
Nico A. Huber:  Himeros  (2011)
Jo Kondo: Orient Orientation (1973)

Moderation:  Egbert Hiller, Redakteur (Köln)
Duo Vertige (Köln)

Noriko Kawakami wurde 1955 in Ehime, Japan geboren. Sie studierte Komposition bei Kyonei Hirose in Tokyo und des weiteren bei Klaus Huber in Freiburg und Nicolaus A. Huber in Essen.  Weitere Meisterkurse hat sie bei u.a. James Dillon und Ole Lützow Holm in Göteborg besucht. 1995/96 lebte sie als freischaffende Komponistin in Paris. Sie hat zahlreiche Aufführungen weltweit so u.a.:  7. Kusatsu International Summer Music Festival (Japan), 20. International Festival of New Music – Manuel Enriquez (MexicoCity), A*DEvantgarde-Festival München 2001 usw. Sie interessiert sich besonders für den Arbeitsprozess, bei dem man gleichsam das Innenleben des Klanges sieht und dessen Eigenschaften mit den modernen Techniken ändern kann, und sucht zugleich die Verbindung zwischen Interpret und Elektronik.  Seit 2002 lebt Noriko Kawakami in Köln.

Egbert Hiller arbeitet seit 1996 als freier Autor zumal für Rundfunkanstalten, Konzerthäuser und Festivals mit den Schwerpunkten „Romantik“, frühe „Moderne“, zeitgenössische Musik und Musiktheater. Zahlreiche Veröffentlichungen in Programmheften, CD-Booklets, Fachzeitschriften, Tagespresse usw.

Duo Vertige hat sich vorgenommen, Harfe und Schlagzeug in der reinen Duo-Form zum Klingen zu bringen. So haben die Musikerinnen Rie Watanabe, internationale Solistin, Preisträgerin des Saji-Keizo-Preises und Stipendienpreisträgerin der Darmstädter Ferienkurse, und Mirjam Schröder, Preisträgerin des ARD-Wettberwerbs und Hochschuldozentin in Weimar das Duo MiRi gegründet.


Sprengel Museum Hannover
Kurt-Schwitters-Platz
30169 Hannover

Eintritt: 10 € / erm. 5 €  / 3 € mit Hannover Aktivpass


Noriko Kawakami